Webdesign mit einem CMS

Wer noch keine Vorstellung davon hat, wie eine Website umgesetzt werden kann, sollte sich einmal ein CMS anschauen. CMS steht für Content Management System und bedeutet soviel wie den Inhalt managen, sprich kein technisches und programmierlastiges Wissen notwendig. Ein CMS funktioniert ähnlich einem Baukasten. Notwendige Bestandteile der Seite wie Texte, Bilder, Kalender und sonstige Bausteine können schnell und einfach zusammengeklickt werden. Danach passt man diese noch an die eigenen Vorstellungen an und schon ist die erste Webseite erstellt. Somit wird es auch Neulingen einfach gemacht eine eigene Homepage zu erstellen.

6.2.13 09:59

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


conny / Website (6.2.13 10:56)
Schau mal auf meine HP ... ist diese noch ausbaufähig? Ich bin Kinderbuchautorin und brauche meine HP immerhin zu Werbezwecken


Hans (23.1.15 14:30)
Vielen Dank für den Artikel. Ich denke, dass man es lieber einem Profi anvertrauen sollte. Die Preise fuer Webdesign sind heutzutage nicht so hoch - siehe hier. Aber es lohnt sich auf jeden Fall arbeiten in einem CMS zu lernen .

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen